[52 Games #4 ] Déjà-Vu!

2016070919454400Auch diesmal bin ich wieder spät und hatte die (zugegeben nicht mal sehr originelle) Idee auch erst nach einem Twitter-Gespräch mit einigen anderen Teilnehmern (Danke, nochmal ^^)

Déjà-vu ist diese Woche das Thema bei #52Games und am Ende war meine Wahl doch ziemlich naheliegend.

Die meisten werden sich noch an P.T. erinnern, den Playable Teaser (see what they did there?) für das dann leider eingestampfte Silent Hills. Mittlerweile leider nicht mehr spielbar, aber ich hatte es damals kurz angezockt. Und zwar wirklich nur sehr kurz, weil ich sonst an einem Herzinfarkt krepiert, oder zumindest dauerhaft mit Bluthochdruck gestraft worden wäre.

Meine Frau sah mir amüsiert dabei zu, wie ich im Schneckentempo den schlecht ausgeleuchteten Flur entlangsteuerte, auf jedes Geräusch, jede Bewegung achtete und mich binnen einer Handvoll Minuten in ein nervöses Wrack verwandelte. Dann war es mir auch schon zu viel, ich beendete die Demo und kehrte nie wieder zurück.

Und woran erinnerte mich das jetzt? Wieso hatte ich ein Déjà-vu?

Na, an die ursprünglichen Silent Hill Spiele natürlich. Besonders den Fan-Liebling Silent Hill 2 will ich hier hervorheben, auch wenn ich Teil 3 für das gruseligere/verstörendere Spiel halte.

Jedenfalls war das früher alles genauso. Ich klammerte mich mit schweißnassen Händen an den Controller, während mir Freunde gleichzeitig belustigt und selbst gruselnd dabei zusahen, wie ich jedes Mal erleichtert aufatmete, wenn ich vor einer verschlossenen Tür stand. „Gott sei Dank, ich muss nicht in diesen Raum rein …“

Obwohl ich immer mal wieder Horror-Games konsumiere, (zuletzt etwa The Evil Within oder Corpse Party) gibt es eine Seite in mir, die nur die Silent Hill Spiele (um genauer zu sein, Teil 1-3) zum klingen bringen. Und P.T. hat dies ebenfalls geschafft und wir können nur ahnen, wie es wohl bei Silent Hills gewesen wäre…

Gott sei Dank…

 

And now, something completely different:

 

Über Silent Protagonist

Here to make you think about death and get sad and stuff …

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Music, Nerdy, Thoughts abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu [52 Games #4 ] Déjà-Vu!

  1. Poly sagt:

    Dann hast du die Games also trotz Panik durchgespielt?

  2. gamer83.de sagt:

    Schon mal Outlast versucht?
    So viel Schiss hatte ich schon lange nicht mehr. Allein schon, weil du nur weglaufen und dich verstecken kannst. Um dich ballern geht nicht…

  3. moep0r sagt:

    Mit solchen Spielen kann man mich auch jagen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Das einzige, was ich in der Richtung durchgespielt habe war ZombiU. Aber auch nur, weil es bei der Konsole dabei war und auch maximal 30-40 Minuten am Stueck. Ich alter Schisser 😀

    • Ist bei mir aber auch wirklich arg vom Spiel abhängig. Ich würde mich nicht wirklich als Fan von Horror-Games bezeichnen.

      Evil Within fand ich bis auf einige geile Szenen/Gegner eher meh, Corpse Party ist creepy und aus Japan, sowas gefällt mir ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.