Schtar Wors: Die Macht ist wirksam bei diesem da!

schtarwors1Ich weiß noch ziemlich genau, wie es dazu kam, dass ich das erste Mal Star Wars gesehen habe.

Meine Eltern gaben eine Party in unserem Garten. Ich konnte wegen dem Krach nicht schlafen, langweilte mich aber zwischen all den Arbeitskollegen meines Vaters. Also brachte er mich nach drinnen und ließ mich auf dem Sofa platz nehmen. Dann schob er eine VHS-Kassette in den Videorekorder und sagte nur, das würde mir bestimmt gefallen. Dann ließ er mich mit Krieg der Sterne (aka Episode IV – A New Hope) alleine.

Da hörte ich zum ersten Mal den berühmten John Williams Score und war bereits vom rollenden Text zu Beginn fasziniert und wusste, ich sah hier etwas ganz besonderes.

Mittlerweile habe ich selber Kinder und obwohl beide noch nie etwas von Star Wars gesehen haben (auch nicht die Zeichentrickserien etc.) wurden sie von dem Hype, den der Kinostart von Episode VII umgab, angesteckt. Der ältere, Bela, fragte dann auch immer wieder, ob er nicht einen der Filme sehen darf. Er wird dieses Jahr sieben Jahre alt und kommt in die Schule. Trotzdem hatte ich bedenken, ob ihn eine Geschichte wie Star Wars nicht noch überfordert.

Seit einigen Wochen hatte Bela abends große Probleme zur Ruhe zu kommen, wodurch es teilweise so lange dauerte, bis er einschlief, dass wir ihn morgens kaum zum Kindergarten wecken konnten. In der Vergangenheit hatten sich hier Belohnungs-Systeme bewährt. Ich suchte also nach einer passenden Belohnung für das Sammeln von Sternchen, die er sich damit verdienen konnte, dass er sich abends mühe gab, einzuschlafen.

Ihr wisst wahrscheinlich schon, worauf das hinauslief. Ich bastelte also mit ihm zusammen ein Plakat. Wenn er am Abend vorher gut eingeschlafen war, malten wir am nächsten Tag einen Todesstern darauf. Bei 20 Todessternen würde ich mit ihm Episode IV ansehen.

Genau 22 Tage später, war das Plakat voll mit Dr. Robotniks Todeseiern und ich habe mit meinem ältesten Sohn Star Wars geschaut.

Auch für mich eine tolle Erfahrung, ein stolzer Papa-Moment. Man muss wohl SW-Fan und Vater/Mutter sein, um das zu verstehen. Stellt euch das Gefühl vor, einen tollen Film eurem besten Kumpel zeigen zu können und multipliziert es mit tausend hoch 2.

Anfangs stellte er noch einige Verständnisfragen oder machte mich auf das Auftauchen von Figuren aufmerksam („Schau mal, da ist Luke Skywalker!“), gegen Ende hin wurde er immer ruhiger und saß nur noch mit offenem Mund da, zu fasziniert um etwas zu essen oder zu sagen.

Nach dem Abspann war erstmal Stille.

Ich: “So, das war Star Wars. Hat es dir gefallen?“
Bela: “…Wow!

Ich habe den Film übrigens zum ersten Mal auf BlueRay gesehen und auch seit langem Mal wieder bewusst und mir ist erneut aufgefallen, wie unschön die später eingefügten Szenen und Effekte herausstechen. Die Szene mit Jabba macht wenigstens für die Handlung noch Sinn, aber ansonsten ist das alles unnützer Schnickschnack und es ist wirklich schade, dass man nicht die original Kinoversionen in so guter Qualität bekommen kann.

Und da ich wohl doch keinen eigenen Beitrag mehr zu The Force Awakens bringe, hier schnell noch (Spoilerfrei ;-): ich fand ihn toll und war bisher zweimal im Kino. Einmal 2 und einmal 3D. Gewinnt keinen Preis für seine Geschichte (aber wann hat SW das jemals?) macht aber einfach Spaß. Mir gefallen die neuen Charaktere und der ganze Look sieht einfach wieder dreckiger und „echter“ aus und lässt die Prequels in allen Belangen locker hinter sich. Ich bin optimistisch und freue mich, wie es mit dem Franchise weiter geht.

Möge die Macht mit euch sein. Immer!

Über Silent Protagonist

Here to make you think about death and get sad and stuff ...
Dieser Beitrag wurde unter Nerdy, Thoughts abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Schtar Wors: Die Macht ist wirksam bei diesem da!

  1. Zeitzeugin sagt:

    „Auch für mich eine tolle Erfahrung, ein stolzer Papa-Moment. Man muss wohl SW-Fan und Vater sein, um das zu verstehen.“

    Oder Mutter und SW-Fan!
    Geekkram weiterzugeben wäre für mich der einzige Grund, Kinder zu bekommen. Wohlgemerkt. Für mich! Soll jeder so machen wie er will, war also kein Angriff 🙂

    OT: Sehr cool, dass es ihm auch so gefallen hat!

    • Nein, du hast vollkommen recht. Wird geändert.

      Hat mich auch total gefreut, dass er es so gut fand, ja. Er war aber auch vorher schon total verrückt danach. Wir haben auch diese REWE Sammeldinger alle gesammelt, daher kannte er die Figuren.

      • Sebastian sagt:

        Wobei mir der ganze Werbehype drum herum doch schon sehr auf die Nerven geht.
        Ein gute Film braucht nicht die ganze Werbewelle drum herum, die auch bei Rewe und an anderen Stellen gefahren wurde.
        Gut, mein Kind kennt sich nun irgendwie mit Star Wars aus, oder Seer Waas, oder was er dazu sagt ohne irgendwas gesehen zu haben. Der Rest wird mit der eigenen Fantasie aufgefüllt. Aber gut, er ist auch im Kindergarten und erst dreieinhalb.

        • Ja, bei Star Wars Popcorn und Kylo Ren Kinderpunsch wurde es schon etwas befremdlich, wirklich stören tut es mich aber nicht. Ist eben ein gigantisches Franchise und wenn Disney keine Kohle damit scheffeln wollte, hätte es die neue Trilogie vielleicht gar nicht gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.