Breaking News: Bastion Ist Bombe!

Als Bastion, ein Hack and Slay/Action-RPG von Supergiant Games, anno 2011 bei Steam und auf der XBox360 erschien, wurde das Indie-Game zurecht gefeiert. Auch ich konnte in den Kanon von wunderschöner handgezeichneter Grafik, flüssigem Kampfsystem und innovativer Erzählweise nur einstimmen.

Ich hatte also ein paar Stunden großen Spaß und dann verschwand das Spiel wieder von meinem Horizont. Was mich besonders davon abhielt, mal ab und zu kurz vorbeizuschauen, waren Probleme technischer Natur. Die Maussteuerung empfand ich als äußerst unpraktisch, mein Gamepad wurde vom Spiel aber nicht richtig erkannt, so dass ich schließlich Tastaturkeys auf mein Gamepad mappen musste. Das funktionierte zwar, aber ich hatte immer wenig lust, das zu wiederholen.

Als ich aber vorgestern durch den PSN-Store stöberte, lachte mich Bastion als PS4 Version an. Natürlich sofort umständlich das Online-Konto neu aufgeladen und den Nachmittag über das Spiel heruntergeladen.

Gestern Abend habe ich dann den Großteil von Bastion in einer Sitzung gespielt und das Spiel verdient auch nach 4 Jahren immer noch jedes Lob, das es damals bekommen hat.

Besonders die Grafik gefällt auch heutzutage noch. Spielgefühl und das Upgrade-System für Waffen und Fähigkeiten sind etwas altbacken (das waren sie aber auch anno 2011 schon), in den paar Stunden, die man in der bunten Welt von Bastion verbringt, fällt das aber kaum negativ auf.
Volle Kaufempfehlung von mir!

Über Silent Protagonist

Here to make you think about death and get sad and stuff …

Dieser Beitrag wurde unter Games, Nerdy abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.