Benutze roten Hering mit Troll unter der Brücke!

bf1

Mit klassischen Adventures ist es bei mir wie mit Echtzeit-Strategie-Spielen. Ich spiele sie sehr gerne, aber ich bin darin echt scheisse.

Das wurde mir unlängst wieder von der Remastered Version von Grim Fandango vor Augen geführt, die ich mir für die PS Vita runtergeladen habe. Über das Spiel wurde und wird ja immer nur in den höchsten Tönen gesprochen, also war für mich klar, dass ich das Mal ausprobieren muss.

Und ich habe damit wirklich viel Spaß. Das Setting im Land der Toten ist sehr interessant und unverbraucht und die Dialoge sind große Klasse und ließen mich selbst bei meiner bisher kurzen Spielzeit oft schmunzeln. Die Rätsel, das Herzstück eines jeden Adventures, bringen mich aber schon kurz nach Beginn des Spiels dazu, nach einer Komplettlösung zu schreien.

Einen gewissen Ehrgeiz habe ich da schon, aber da meine tägliche Spielzeit begrenzt ist, ist meine Bereitschaft lange herumzuknobeln sehr gering. Das war auch schon immer so, nur heutzutage ist es natürlich lächerlich einfach, sich den rettenden Hinweis im Handumdrehen zu besorgen.

Das war aber auch mal anders.

bf2

Das Cover hat leider der Zahn der Zeit gefressen

 

Das erste Point-and-Click Adventure, dass ich intensiv gespielt habe, war gleichzeitig auch mein erstes Spiel für die Ur-Playstation: Baphomets Fluch 2 – Die Spiegel der Finsternis (auch bekannt als Broken Sword 2 – The Smoking Mirror).

 

Warum ich gerade zu diesem Titel gegriffen habe, kann ich heute nicht mehr sagen. Vielleicht war es der coole Totenkopf auf dem Cover, sowas war für mein damaliges Ich wohl noch beeindruckend. Mein Vater hat sogar Ärger mit meiner Mutti bekommen, weil er mich sowas aussuchen ließ. Sie vermutete wohl ein Horror-Spiel.

Jedenfalls wusste ich nichts über dieses Game, als ich es in meine brandneue PlayStation legte. Und ich war von Baphomets Fluch 2 gleichzeitig fasziniert und überfordert. Die komplett deutsche Sprachausgabe war für mich etwas völlig Neues, mit der Pad-Steuerung kam ich nach einiger Eingewöhnung halbwegs klar, aber von den Rätseln war ich total überlastet.
Das erste 56k-Modem und die AOL-Mitgliedschaft gab es in unserem Haushalt zu der Zeit noch nicht, als ich mit dem Mega Drive Klassiker Landstalker meine Probleme hatte, rief ich noch bei einer horrend teuren Tipps-und-Tricks Hotline an.

bf3Das Vorwärtskommen wurde zusätzlich dadurch erschwert, dass ich (aus welchem Grund auch immer) keine Memory Card dazu gekauft hatte. Ich versuchte also immer so weit wie möglich zu kommen und machte mir für Dialoge und Rätsel Notizen, denn wenn ich die Konsole ausschaltete, musste ich danach wieder von vorne anfangen.

Meine Rettung kam einige Wochen später (mittlerweile nannte ich eine Memory Karte mein Eigen) als in einem der damals noch deutlich zahlreicheren Videospiel-Magazine eine Komplettlösung für Baphomets Fluch 2 abgedruckt war. Habe mir die Ausgabe dann extra deswegen gekauft und konnte das Spiel so endlich beenden.

Mein Lieblings P‘n‘C-Adventure ist übrigens Day of the Tentacle. Das habe ich sogar ohne Komplettlösung durchgespielt, allerdings mit tatkräftiger Telefonseelsorge von einem alten Kumpel, der das Spiel aus dem Effeff kennt. Er hatte früher für einige der diversen Bands, in denen ich aktiv war, die Aufnahmen gemacht und saß immer in seinem selbstgebauten Studio, bediente mit einer Hand die Regler des Mischpults und zockte mit der anderen eben Der Tag des Tentakels. Manche Leute haben es halt drauf.

Profilbild von Silent Protagonist

Über Silent Protagonist

Here to make you think about death and get sad and stuff ...
Dieser Beitrag wurde unter Games, Nerdy, Thoughts abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Benutze roten Hering mit Troll unter der Brücke!

  1. Poly sagt:

    Die Baphomets Fluch Reihe will ich auch irgendwann mal komplett, also alle Teile direkt nacheinander, durchspielen.

  2. moep0r sagt:

    Haha, da geht es dir aehnlich wie mir. Mit RTS bin ich hoffnunglos ueberfordert sobald ich an mehr als einer Front gleichzeitig agieren muss und bei PnC gebe ich auch viel zu schnell auf und aergere mich dann ueber die nachtraeglich sehr offensichtlichen Loesungen.. Andererseits schiebe ich sowas auch je nach Alter des Spiels gern auch schlechtes Gamedesign und beruhige mein Gewissen damit, dass ich es DAMALS ja sicher auch hinbekommen hatte, aber HEUTE kommt man auf Gewisse Sachen ja einfach nicht mehr!

    • „Früher“(TM) hatte man auch wirklich einfach mehr Zeit und Geduld an Rätseln und Co. zu tüfteln. Dazu kam noch weniger Geld und sehr begrenzter Zugang zu neuen Spielen und Informationen, da wurde eben aus jedem Titel alles rausgeholt was ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.